Wie installiere ich eine Gartenteichpumpe

Gartenteich Selbstbau (logo)Wie installiere ich eine Gartenteichpumpe (header-image)

Sie sind hier: Gartenteich Selbstbau > Gartenteichzubehoer > Wie installiere ich eine Gartenteichpumpe

weitere Artikel zu diesem Thema: Gartenteich anlegen - Anleitung zum Selbstbau

Wie installiere ich eine Gartenteichpumpe ?

Die Installation von externen Teichpumpen sind grundlegendes Gartenteichzubehör, welches eine kontinuierliche Wasserzirkulation ermöglicht und das Wasser mit ausreichend Sauerstoff versorgt.

Gartentechnik & alternative Energien bei Conrad.de
Alles für Sie rund ums Haus oder auf dem Dach:
Bei Conrad.de finden Sie Gartentechnik & alternative Energien ... zu Bestpreisen!
weiter zu den Produkten

Installationen von elektrischen Brunnenpumpen im Freien erfordern einige Vorkehrungen bevor Sie mit dem Anpumpen beginnen können.

Installation einer Gartenteichpumpe

Die Erdung der Gartenteichpumpe muss mit einer kupfernen Platte oder einem ca. 80cm langen Kupferdraht im Erdreich angeschlossen sein. Verbinden Sie den Erdungsdraht niemals mit Gasleitungen, da dies zu einer Explosion führen kann. Schalten Sie immer zuerst den Strom ab und schließen Sie erst danach die Erdung der Wasserpumpe an.

Niemals sollten Sie eine Teichpumpe installieren, dass sie Regengüssen oder direkter Sonnenbestrahlung ausgesetzt ist. Extremen Witterungen verkürzen die Laufzeit Ihrer Wasserpumpe.

Obendrein können Sie einen elektrischen Schlag dabei erhalten. Akzeptable Bedingungen für extern installierte Gartenteichpumpen liegen bei Temperaturen nicht unter -10°C und nicht über 40°C.

Sobald die Pumpe arbeitet stellen Sie sicher, dass sie nicht trocken läuft ohne Wasser zu befördern. Schließen Sie auch aus, dass die Pumpe Schlamm oder Sand vom Teichboden ansaugt. Beide Fehlfunktionen schädigen den Motor.

Im Freien installierte Gartenpumpen sollten gründlich gereinigt und auf fehlerfreies Funktionieren gewartet werden, bevor sie über Winter an einem trockenen, frostfreien Platz gelagert werden.

Nach der Überwinterung und der erneuten Installation der gesamten Pumpanlage im Frühjahr, kann es vorkommen, dass der Motor nicht sofort anspringt. Solch ein Stocken oder Festsitzen des Laufrads ist möglich durch Verkrustungen im Motorkopf. Schalten Sie den Strom ab! Danach drehen Sie mit einem Schraubenzieher die Mittelschraube des Schwungrads einige Male nach links und rechts und versuchen Sie dann erneut die Pumpe zu starten.

Installation einer Teichpumpe im Freien (am Wassergarten)

Installieren Sie eine Teichpumpe so nah wie möglich am Gartenteich oder gleich neben Brunnen bzw. Wasserfall. Falls die Pumpe weiter entfernt vom Gartenteich montiert werden muss, sollten Sie unbedingt auf die Ansaugleistung der Pumpe achten. Nutzen Sie in jedem Fall standardisierte Rohrleitungen. Falls die Pumpe einen oder mehrere Brunnen speisen soll, ist es ratsam die Durchmesser der Rohrleitungen etappenweise von der Pumpe hin zu den Brunnenfontänen zu verkleinern. Dies erhöht den Fontänendruck.

Ansaugleistung einer kleinen Pumpe
(34 l/min)
Ansaugrohr = max. horizontale Länge

Ansaughöhe

8m

7m

6m

5m

4m

Ansaugrohr

3m

14,5m

26m

37,5m

49m

Wie installiere ich eine Gartenteichpumpe

Gartenteichpumpe installieren (Abbildung)

Wenn Sie das Ansaugrohr installieren versichern Sie sich, dass es weder in heißen, trockenen Monaten über dem Wasserspiegel herausragt, noch dass es Sand oder Teichschlamm ansaugen kann. Der Einbau eines zusätzlichen Sandfilters kann bei manchen flachen Gartenteichen ratsam sein um eine Beschädigung des Antriebkopfs zu verhindern. Eine Sandfilter-Installation hilft außerdem, dass die Saugleistung nicht nachlässt und der Wasserdruck stabil bleibt.

Für die Montage der Teichpumpe wählen Sie einen Platz, an dem der Motor der Pumpe rund herum für Reparaturen und Wartungsarbeiten zugänglich ist. Halten Sie mindestens 30 cm Abstand rund um die Wasserpumpe damit Sie mit jedem Handwerkszeug am Pumpenmotor arbeiten zu können. Um eine Überhitzung der Pumpe zu verhindern sollten Sie den selben Abstand auch zwischen Pumpe und der schützenden Abdeckung gegen Regen und Sonnenhitze einhalten. Lagern Sie keine leicht entflammbaren Flüssigkeiten in der Nähe einer elektrischen Brunnenpumpe um nicht fahrlässig einen Brand zu verursachen. Verankern Sie Ihre Gartenteichpumpe mit einem stabilen Betonfundament. Eine Wasserpumpe sollte nie schief installiert sein oder wackeln, selbst nach jahrelangem Pumpbetrieb.

Um undichte Stellen im Rohrsystem zu minimieren, vermeiden Sie den übermäßigen Gebrauch von L-Rohrelementen. Dies verringert auch unnötigen Widerstand im Wasserfluss. Starten Sie keine Wasserpumpe ohne Ansaugwasser in der Ansaugkammer, da dies die mechanische Pumpdichtung beschädigen wird. Befüllen Sie nach der Neuinstallation die Ansaugkammer mit Wasser. Verbliebene Luft im Ansaugrohr wird hinausgepumpt werden. Falls das Ansaugen noch nicht erfolgreich ist, kann noch Wasser in der Ansaugkammer sein. Befüllen Sie in diesem Fall das Ansaugrohr mit Wasser und schalten Sie den Strom mehrfach ein und aus.

Auch wenn Ihre neu installierte Wasserpumpe kontinuierlich zu pumpen beginnt, wird sich die Wasserqualität nicht sofort ändern. Es wird mindestens einige Stunden (oder gar Tage - je nach Teichgröße) dauern, bevor die Wasserzirkulation Ihr Ökosystem zum Positiven verändert. Warten Sie im Freien installierte Teichpumpen regelmäßig und untersuchen Sie auch das Stromkabel auf Beschädigungen durch Mäuse. Kontrollieren Sie außerdem, ob die Pumpe immer die volle Leistung bringt.

Fehlersuche nach dem Installieren der Gartenteichpumpe

Information wie Sie eine Teichpumpe installieren Nachdem Sie die Gartenteichpumpe installieren:

  • Pumpe startet nicht trotz eingeschaltetem Strom:
    >> Motor kann überhitzt sein (Thermoschutz)
    >> Stromkabel ist nicht angeschlossen
  • Solar-Gartenpumpe kann nicht starten:
    >> Sonneneinstrahlung zu niedrig
    >> Solarpanel nicht korrekt angeschlossen
  • Motor läuft, aber es wird kein Wasser gepumpt:
    >> Wasserlevel im Teich ist unter normal (unter Ansaugstutzen)
    >> Rohrverbindungen sind undicht und Luft ist im Ansaugrohr
  • Thermoschutz der Wasserpumpe startet zu oft:
    >> Stromspannung ist zu hoch oder zu niedrig
    >> Teile des Impellers haben Kontakt mit anderen Motorteilen
    >> es mag ein Kurzschluss beim Thermometer vorliegen
Installation einer Wasserpumpe am Gartenteich

Sitemap   Impressum   Kontakt   Rechtliches & Haftungsausschluss   Haus- und Gartenteichlinks
© 2005-2015 : Alle Rechte vorbehalten

Wie installiere ich eine Gartenteichpumpe